Velospazierenfahren

beats blog

Samstag, 7. Oktober 2006

Velospazierenfahren

Morgens hat es noch kräftig geregnet, doch am Nachmittag wurde es noch richtig schön und deshalb wollte ich wiedereinmal etwas biken. Es war sonnig, etwa 15°Grad warm/kühl und ziemlich windig. Ich wollte in die Motorradwerkstatt und den Triumph 1962 ansehen, den Jürg kürzlich gekauft hat. Wir verabredeten uns dort um vier Uhr. Vorher fuhr ich etwas durch die nahen Wälder und genoss die herrliche sonnige und doch kühle Stimmung. Richtig schön. Auf dem Rückweg dann noch das Bild rechts, im Rebberg bei Oberembrach. Da habe ich mich etwas hingesetzt und die Abendsonne genossen. Der Tacho sagt: 25 km., 1:20 Std., 300Hm

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.